Mittwoch, 13. Dezember 2017

[Film] Thor - Tag der Entscheidung

Inhalt: Asgard ist in Gefahr, als Odin stirbt. Odins Erstgeborene und damit Thors ältere Schwester Hela taucht auf und möchte die Macht über Asgard an sich reißen und auch Herrscherin über die anderen Welten werden.

Meine Meinung: Als ich den Trailer zu diesem Film gesehen habe, war ich vollkommen fasziniert. Ich war so gespannt, wer diese mächtige Göttin ist und was sie vorhat. In dritten Film über den Donnergott geht es darum, dass Asgard in Gefahr ist. Odin stirbt und damit taucht Thors ätere Schwester Hela auf, von der er bisher nichts wusste. Sie führte vor langer Zeit mit ihrem Vater die Schlachten an, doch als sie immer machthungriger wurde, sperrte sie Odin weg. Nach seinem Tod ist sie nun wieder frei und sie will ihre alten Pläne wieder aufnehmen. Im Kino war ich dann etwas über die ziemlich einfache Story enttäuscht. Ich hatte mir da mehr Tiefe erhofft. Dafür ist der Humor in diesem Film großartig und es gab viele Stellen, bei denen ich lachen musste. Es gibt viele neue Figuren, die ich sehr interessant finde. Dass Thor in diesem Streifen Unterstützung von dem unglaublichen Hulk bekommt, fand ich anfangs kritisch, aber im Nachhinein finde ich die Idee recht witzig. Besonders gut hat mir Valkyrie gefallen. Auch Loki ist wieder mit von der Partie. Allerdings nervte er teilweise. Andere Figuren hätten gerne eine größere Rolle haben dürfen, wie beispielsweise Korg.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regie: Taika Waititi
Darsteller: Chris Hemsworth, Tom Hiddleston, Mark Ruffalo, Cate Blanchett, Tessa Thompson
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Walt Disney 
Erscheinungsjahr: 12017
Spieldauer: 125 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen