Dienstag, 19. Dezember 2017

[Buch] Wer hustet da im Weihnachtsbaum? von Sabine Ludwig

Inhalt: Hannes möchte unbedingt ein Haustier, doch seine Mutter ist dagegen. Als sein Freund ihm seinen Wellensittich geben will, versteckt Hannes ihn in der Wohnung der Nachbarin. Diese ist nämlich gerade im Urlaub und Hannes soll ihre Blumen gießen. Doch wenn dieser Vogel nicht dauernd husten würde...

Meine Meinung: Bei der Suche nach einer locker leichten Weihnachtslektüre, stieß ich auf dieses Kinderbuch. Darin geht es um die Familie Trautwein. Weihnachten steht vor der Tür und die ganze Familie ist in heller Aufregung aufgrund des anstehenden Besuches von Tante Traudl. Gerne würde Hannes den Wellensittich seines Klassenkameraden übernehmen, aber seine Mutter erlaubt dies nicht. So kommt es ihm gelegen, dass er die Blumen der verreisten Nachbarin gießen soll. So kann er Bubi bei ihr verstecken. Allerdings hustet der Vogel ständig und so werden die Hausbewohner samt Vermieter misstrauisch. Es kommt zu witzigen Situationen und lustigen Missverständnissen. Dabei spielt das Buch bis nach Silvester, was ich total gut finde. So kann man das Buch auch noch bis ins neue Jahr hinein genießen. Vielleicht ist die Handlung ein wenig weit hergeholt, aber für ein Kindeburch durchaus nachvollziehbar. Die Illustrationen finde ich ebenfalls sehr gelungen, weshalb ich es sehr gerne gelesen habe. Leider hatte ich s viel zu schnell durch. Wer vielleicht für Heiligabend noch eine Lektüre sucht, kann guten Gewissens zu diesem Werk greifen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 2 (1. November 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499216523 
ISBN-13: 978-3499216527

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen