Sonntag, 24. September 2017

[Buch] Harry Potter und das verwunschene Kind von J.K. Rowling (u.a.)

Inhalt: 22 Jahre sind vergangen seit dem letzten Kampf gegen Voldemort. Harrys Sohn Albus besucht nun Hogwarts. Sein Verhältnis zu seinem Vater sind allerdings angespannt. Er möchte einen Fehler seines Vaters wieder gutmachen und so reist er in die Zeit zurück, was ein böser Fehler ist.

Meine Meinung: Als dieses Theaterstück in schriftlicher Ausführung erschien, war ich sehr gespannt darauf. Eigentlich wollte ich warten, bis vielleicht irgendwann eine Romanversion davon erscheint, aber nun konnte ich es nicht mehr aushalten. Daher habe ich es nun endlich gelesen. In diesem mehr oder minder achten Teil der Harry-Potter-Reihe ist Harry erwachsen, mit Ginny verheiratet und hat drei Kinder. Doch mit seinem mittleren Sohn Albus Severus versteht er sich nicht so gut. Das Verhältnis ist angespannt. Albus selbst fühlt sich als Sohn des berühmten Harry Potter sehr unwohl. Am liebsten würde er etwas daran ändern. Da bietet sich ihm eine Chance. Er möchte ihn die Zeit zurückreisen, um einen Fehler seines Vaters rückgängig zu machen. Doch das ist ein großer Fehler, der alles verändert. Die Handlung dieses Bandes an sich ist sehr interessant und spannend, obwohl es um Zeitreisen geht, die eigentlich nicht so mein Ding sind. Manchmal frage ich mich, wie einige Effekte auf der Bühne wohl umgesetzt werden. Besonders schön ist es, dass man auf alte Bekannte wie Harry, Ron oder Hermine stößt. Aber ich muss zugeben, dass mich so ein Theaterstück nicht so mitreißen kann wie ein Roman. Dafür lässt es sich superschnell lesen, denn ich hatte es nicht mal innerhalb zwei Tagen durch.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten 
Verlag: Carlsen; Auflage: Special rehearsal edition (24. September 2016) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551559007 
ISBN-13: 978-3551559005

Samstag, 23. September 2017

[Snackbox] Vernasche die Welt - September 2017

Wer meinen Blog nun länger verfolgt, wird sich noch daran erinnern, wie ich monatlich über die Degustabox berichtete, bis sie mich durch den miesen Kundenservice derbe enttäuscht hatte. Seitdem hatte ich nach einer neuen Schlemmer-Box gesucht, die ich abonnieren könnte. Durch eine liebe Bekannte auf Instagram bin ich auf die Snackbox "Vernasche die Welt" gestoßen und habe sie nun testweise abonniert.

Diese Box gibt es in zwei Varianten: einmal die kleine und einmal die große Box. Ich habe nun die große Box abonniert. Man kann sie allerdings gegen etwa 3 Euro Aufpreis auch nur einmalig bestellen. Im Abo kostet die große Box knapp 20 Euro. Das ist zwar teurer als die Degustabox es war und sie ist auch kleiner (weil sie weniger enthält), aber dafür ist das Besondere an ihr, dass sie Snacks aus der ganzen Welt enthält. Jeden Monat kommen Süßigkeiten und Knabbereien aus einem anderen Land. Im September ist es Irland, was mich freut, weil noch nie irische Snacks probiert habe.

Nun werde ich alle Produkte nacheinander kurz vorstellen und beginne mit Chips von Tayto in der Geschmacksrichtung Cheese & Onion. Das ist auf jeden Fall genau mein Geschmack und ich habe sie auch sofort verputzt. Sie sind ganz lecker, aber schade, dass es nur eine kleine Tüte war.

Malteser gibt es hier als Schokoladenkugeln zu kaufen. Manchmal esse ich sie auch ganz gerne. Hier ist eine ganze Tafel enthalten und ich bin gespannt, ob sie mir schmecken wird.

Kellogg's Rice Krispie Squares Choc Caramel sind Reisschokoladenriegel. Sie sind auch ganz lecker.

Auf die Cadbury Boost-Packung freue ich mich sehr. Diese habe ich allerdings noch nicht probiert. Aber Cadbury-Schokolade finde ich ziemlich lecker, weshalb mir das hier bestimmt auch gefallen wird.

Obwohl die Verpackung von Penguin meiner Meinung nach nach Kaugummi aussieht, handelt es sich hierbei um einen Keksriegel, der mit Schokolade umhüllt ist. Mir ist das leider viel zu süß und hat mir nicht so gefallen.

Hula Hoops sind Chips-Ringe, die mir bestimmt schmecken werden. Probiert habe ich sie aber noch nicht.

Dann gab es noch eine Tafel Cadbury-Schokolade mit Oreos und Erdnussbutter. Cadbury-Schokolade liebe ich ja, wie ich bereits erwähnte. Allerdings mag ich Erdnussbutter nur in kleinen Mengen und Oreos mag ich jetzt nicht wirklich so. Mal sehen, ob es bei dieser Verbindung dann anders aussieht.

Müsliriegel von Kellogg's haben mich besonders interessiert, sodass so einer als erstes dran glauben musste. Eigentlich ist das eine gute Idee, aber die Milchcreme ist nicht ganz so meines. Irgendwie ist mir das viel zu süß.

Als letztes gab es noch einen Riegel Kinder Bueno Coconut. Ich liebe Kinder Bueno, aber bin leider kein Fan von Kokosnuss, außer es handelt sich um Rafaello. In dieser Kombi geht es allerdings. Trotzdem würde ich jederzeit das normale Bueno bevorzugen.

Neun Produkte waren also in der Box, obwohl meines Wissens nur fünf bis sieben enthalten sein sollten. Aber so kann man sich noch mehr darüber freuen. Ich bin gespannt, welches Land mir nächsten Monat Süßigkeiten beschert.

Freitag, 22. September 2017

[Film] Gespensterjäger

Inhalt: Der Junge Tom sieht eines Tages ein Gespenst und freundet sich mit ihm an. Dieses lustige Wesen wurde von einem mächtigen Geist aus seinem Haus verjagt. Wenn es nicht bald wieder zurückkehrt, wird es sich auflösen. Nun braucht Tom Hilfe.

Meine Meinung: Diesen Film wollte ich damals im Kino schauen, hatte ihn aber verpasst. Ich erwartete eine deutsche Komödie für die ganze Familie, weil er u.a. mit Anke Engelke hochgradig besetzt ist. Am Anfang des Filmes war ich von dem Stil des Filmes und den Effekten total beeindruckt. Es hatte etwas von Hollywood und das fand ich recht innovativ für einen deutschen Film. Dann ging es los. Ich erkannte einige deutsche Schauspieler, aber irgendetwas stimmte nicht. Irgendwie schienen mir die Lippen und der Ton nicht synchron. Das fand ich ziemlich seltsam und irritierte mich. Sofort befragte ich das Internet und erhielt eine Offenbarung. Der Film ist eine deutsch-englische Kooperation und gänzlich auf Englisch aufgenommen worden - obwohl hauptsächlich deutsche Schauspieler mitspielen. Diese Schauspieler mussten sich dann selbst noch einmal synchronisieren. So etwas hatte ich noch nie gesehen. Ich war gleichzeitig verwirrt und fasziniert. Dies sollte aber dem Film keinen Abbruch tun. Stattdessen tat dies aber die Handlung. Sie war belanglos, einfallslos und einfach nur langweilig. Vielleicht können Kinder was mit ihr anfangen, aber ich war nicht amüsiert. Witzlos plätschert die Handlung dahin, da konnte auch die hervorragende Besetzung nichts daran ändern. Lediglich die Bilder sind schön, aber das war es leider auch.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Regisseur(e): Tobi Baumann
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: Warner Home Video 
Erscheinungsjahr: 2015 
Spieldauer: 95 Minuten

Donnerstag, 21. September 2017

[Buch] Das Mädchen mit dem Haifischherz von Jenni Fagan

Inhalt: Anais kommt in ein neues Erziehungsheim. Dort ist sie zunächst in einer offenen Betreuung. Das kann sich aber schnell ändern, denn sie steht unter Mordverdacht.

Meine Meinung: Nach lauter guten Kritiken, die ich so mitbekommen hatte, wurde ich neugierig auf das Buch. Daher habe ich es mir gekauft und wollte es lesen. Jetzt weiß ich aber gar nicht so richtig, was ich dazu sagen soll. Mir fältt es echt schwer auszudrücken, wie ich das Buch finde. Hierin geht es um die Teenagerin Anais, die ihr ganzes Leben lang durch die Hölle aus Vergewaltigungen, Gewalt und Drogen gehen musste. Nun ist sie in einem neuen Erziehungsheim. Gleichzeitig steht sie unter Mordverdacht. Man liest die Handlung aus der Sicht von diesem Mädchen. Man erhält ihre ungefilterten, konfusen Gedanken, weshalb mir der Einstieg sehr schwer gefallen ist. Ständig geht es um Drogen, Sex und Gewalt und das wird ungefiltert wiedergegeben - aber meist eben nur aus den Erinnerungen von Anais. Die eigentliche Geschichte ist eher langweilig. Es wird mehr "gequatscht", als dass etwas passiert. Die derbe Sprache ist meiner Meinung nach nur Effekthascherei ohne Inhalt. Mir hat der Schreibstil garnicht gefallen, auch wenn man irgendwann mitkommt und der Protagonistin eingermaßen folgen kann. Vieles geschieht zwischen den Zeilen und die Sätze sind eher kurz und abgehackt. Von der Story her gibt mir das Buch auch nicht viel. Die ganze Zeit erwartet man etwa Dramatisches und das war das einzige, was mich bei Laune hielt. So gesehen schafft es die Autorin, eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten. Am Ende bleiben allerdings noch so viele Fragen offen, dass ich völlig unzufrieden zurück gelassen wurde. Da hatte ich mir mehr erwartet.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 332 Seiten 
Verlag: Kunstmann, A; Auflage: 2. Aufl. (12. März 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3888979250 
ISBN-13: 978-3888979255

Mittwoch, 20. September 2017

Mein NEUES Buch bei amazon

Vor etwa fünf Jahren hatte ich eine Idee zu einem Buch und habe mich sofort an das Schreiben gemacht. Innerhalb einer Woche stand die erste Hälfte des Buches. Dann habe ich eine Pause eingelegt und mir das Buch ein Vierteljahr später wieder vorgenommen. Dann habe ich in einer weiteren Woche die zweite Hälfte geschrieben.

Es war zwar nicht mein erstes Buch, welches ich geschrieben habe, aber mein erstes "ernsthaftes" Buch, in das ich viel Herzblut gesteckt habe. Deshalb wollte ich mir auch besonders viel Mühe geben. In der folgenden Zeit habe ich es immer wieder überarbeitet, Freunden zum Testlesen gegeben und es bestimmt fünfmal alleine wegen der Rechtschreibung durchgelesen (keine Garantie, dass ich alle verbessert habe!!!).

Als ich dann endlich zu meinem Verlag Anfang 2017 gefunden hatte, wollte ich, dass "Gorans Verschwinden" unbedingt an die Öffentlichkeit kommt. Heute bin ich froh, dass es nun erhältlich ist - und das auch noch bei Amazon! Dort kann man es offiziell als Ebook für 0,99 Euro herunterladen. Ich freue mich sehr.

In dem Roman geht es um einen jungen Mann, der seine große Liebe endlich gefunden zu haben glaubt. Doch eines Tages ist sein Traummann einfach verschwunden. Er begibt sich auf die Suche und kommt dunklen Geheimnissen auf die Spur. Es sei gewarnt, dass das Buch Gewalt und explizite Erotik zwischen Männern enthält.

Abschließend ist es mir wichtig zu erwähnen, dass ich absolut kein finanzielles Interesse habe. Ich muss durch meine Bücher nicht reich werden. Mir geht es eher darum, dass mein Geschreibsel ein Publikum findet und gelesen wird. Daher freue ich mich über Feedback und Kritik - eventuell auch eine Bewertung bei Amazon.

Und nun ist hier der Link zu dem Buch.

Dienstag, 19. September 2017

[SchreibUpdate] September 2017

Ganz viele Schreibideen fliegen derzeit in meinem Kopf herum und an einigen Projekten bin ich schon dabei. Darüber möchte ich im Folgenden berichten.

Zunächst einmal habe ich mein Kinderbuch erst einmal auf Eis gelegt. Ich hatte die Idee dazu ja schon vor einigen Wochen und habe etwa die Hälfte bereits niedergeschrieben. Allerdings bin ich nicht zufrieden damit, da ich (noch) nicht in der Lage bin, kindgerecht zu schreiben. Ich glaube, meine Art zu schreiben, ist eher was für ältere Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Daher pausiere ich dahingegen zunächst einmal.

Stattdessen arbeite ich in meinem Hirn gerade an etwas, das ich als eine "geschriebene Seifenoper für Kids" beschreiben würde. Und zwar plane ich ein paar kürzere Bücher von einem Umfang von ca. 75 bis 100 Seiten, in denen es um eine Schulklasse gehen soll. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre mehr oder weniger alltäglichen Probleme, die ich thematisieren möchte: Von Liebesbeziehungen, Streitigkeiten, Mobbing, Gewichtsproblemen und schlechten Noten sollen diese Geschichten handeln. Jeder Band wird abwechselnd aus der Sicht von vier Klassenkameraden geschrieben, welche von Band zu Band wechseln. Allerdings besuchen alle Protagonisten die selbe Klasse. Am ersten Band schreibe ich schon ganz fleißig. Diese Geschichten sind vor allem für Wattpad gedacht. Diese Seite habe ich wieder für mich entdeckt und ich möchte sie jetzt ein wenig füllen. Gleichzeitig sollen diese Sachen aber dann auch irgendwann auf meinem Blog erscheinen. Der Inhalt der ersten drei Bände besteht sogar schon komplett und ich habe noch viele weitere Idee für die einzelnen "Folgen".

Zu guter letzt bin ich ja nach wie vor dabei, Band 2 meiner Elementum-Reihe zu korrigieren und jede Woche ein Kapitel online zu stellen. Band 2 möchte ich nun auch nach und nach in Wattpad einpflegen, weil ich gemerkt habe, dass Band 1 dort relativ gut aufgenommen wurde.

Damit bin ich für meine Verhältnisse und trotz einer großen Belastung in meinem regulären Beruf ganz schön gut dabei, was das Schreiben betrifft. Ich hoffe, das bleibt so.

Montag, 18. September 2017

[Musik] Doppelleben von Elif

Nach über drei Jahren erschien endlich das zweite Album dieser großartigen Songwriterin und Sängerin. Bisher ist noch nicht so bekannt, wie sie sein sollte. Doch jeder kennt ihren Song "Unter meiner Haut", der von bekannten DJs gecovert wurde. Ich habe das erste Album heiß geliebt und es ist noch heute ein Dauerbrenner bei mir. Es wird nie langweilig. Und so ist nun auch das Folge-Album "Doppelleben".

So heißt auch die erste Single aus dem Album, welche mit orientalischen Klängen und deutschen Sounds überzeugt. Der Text hierzu ist genau wie bei allen anderen Songtexten tiefgründig, aber gleichzeitig auch zum Mitsingen geeignet. Mein Lieblingslied aus diesem Album ist "Schwaz, weiß, grau", welche das Gefühl beschreibt, zwischen zwei Stühlen zu stehen. Bei dem Song "Schön, dass es dich gibt" könnte ich fast immer weinen, weil darin so viel Wahrheit steckt. Bei "High 5" kriege ich einfach nur gute Laune und muss tanzen. "Fort Knox" ist auch ein supertoller Song. Ich könnte hier noch weiter über jedes einzelne Lied schwärmen, weil alle so großartig sind. Wer einen Eindruck von der Sängerin bekommen möchte, sollte sich definitiv ihren YouTube-Kanal anschauen. Da findet man auch Acoustic-Versionen ihrer Lieder.

Ich liebe es und höre so gerne in das Album. Wer ihr eine Chance gibt und mal reinhört, wird sicherlich begeistert sein. Meiner Meinung nach ist sie das Beste, was das deutsche Musikgeschäft derzeit zu bieten hat. Die Musik spricht mich direkt in der Seele an und dabei ist ihre Stimme schön und leicht zugleich - und überhaupt nicht aufgesetzt und übertrieben. Deutsche Mukke at its best!