Mittwoch, 7. Februar 2018

[Serie] Sailor Moon Crystal (Staffel 2)

Inhalt: Plötzlich taucht ein kleines Mädchen bei Usagi auf und behauptet, ebenfalls Usagi zu heißen. Zudem gibt es eine neue Bedrohung, gegen die Sailor Moon antreten muss. Black Moon bedroht aber nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Zukunft.

Meine Meinung: Nach der ersten Staffel dieser neuen Adaption des Mangas, wollte ich nun auch die zweite Staffel schauen. Diese orientiert sich wie die erste Staffel schon ebenfalls sehr am Manga und hat nur wenig mit der alten Anime-Serie aus den Neunzigern zu tun. Der Handlunsstrang bezieht sich diesmal auf den Angriff von Black Moon. Ein kleines Mädchen taucht bei Usagi auf und behauptet, den selben Namen zu haben. Von nun an wird sie Chibi-Usa genannt und die Sailorkriegerinnen möchten herausfinden, warum es das Böse auf das kleine Mädchen abgesehen hat. Von der Grundhandlung ähnelt diese Staffel der zweiten Staffel aus dem damaligen Anime. Hier treffen wir auf Rubeus, den vier Schwestern des schwarzen Mondes und den restlichen Mitgliedern des Black Moons. Hierbei wurden aber die Namen aus dem Manga übernommen. Leider fehlen mir die Monster, die in der alten Serie in jeder Folge besiegt werden mussten. Diese gibt es hier nicht. Überhaupt empfinde ich die Handlung als sehr kurz. Da die Staffel ja nur wenige Folgen hat, haben manche Bösewichte nur einen Auftritt in einer einzigen Folge. Das ist sehr schade. Die Zeichnungen und Animationen gefallen mir auch in dieser Staffel nicht. Lediglich die Handlung finde ich besser durchdacht. Die Rolle von Sailor Pluto finde ich in dieser Staffel auch viel sinniger als in der alten Serie, was diese Staffel daher besser macht als die erste.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗
Regie: Munehisa Sakai 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Anime House (AV Visionen) 
Erscheinungsjahr: 2014
Laufzeit der Episoden: ca. 25 min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen