Donnerstag, 4. Januar 2018

[Film] Die Lümmel von der ersten Bank: Hurra, die Schule brennt

Inhalt: Am Momsen-Gymnasium gibt es eine Klasse, die nicht zu bändigen ist. Daher wird der besonders begabte Lehrer Dr. Bach an die Schule geholt. Er soll es jetzt reißen.

Meine Meinung: Als Kind habe ich die Filme um Pepe Nietnagel am Momsen-Gymnasium geliebt. Nun habe ich mir mal wieder diesen vierten Teil der Reihe angesehen. Im Mittelpunkt steht Dr. Peter Bach. Er ist als sehr guter Lehrer verschrieen und unterrichtet an einer kleinen Dorfschule. Privat leidet er darunte, ledig zu sein. Deshalb möchte ihm sein Neffe zu einer Frau verhelfen. Währendessen geht es am Momsen-Gymnasium drunter und drüber, denn eine Klasse heckt einen Streich nach dem anderen aus. Daher wird Dr. Bach zur Hilfe geholt. Er soll diese Klassen in den Griff kriegen. Es ist ein netter, heiterer Film, der nur vor guter Laune strotzt. Doch leider habe ich andere, viel bessere Filme dieser Reihe in Erinnerung. Im Vergleich ist dieser ziemlich lahm. Die Klasse um Pepe Nietnagel und dessen Streiche sind hier mehr oder weniger nur Nebenhandlung. Außerdem wurde mir zum ersten Mal bewusst, welches Frauenbild in dieser Zeit in diesen Filmen vermittelt wurde. Dr. Bach möchte unbedingt eine Frau, die für ihn kocht und wäscht. Das ist Priorität, was mich echt schockiert hat. Aber so waren wohl damals die Zeiten. Außerdem fand ich seltsam, wie abrupt der Film endet. Das kam so plötzlich, sodass er mir insgesamt nicht ganz rund erscheint.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗

Darsteller: Hansi Kraus, Peter Alexander, Heintje, Theo Lingen
Regie: Werner Jacobs
Musik: Rolf Wilhelm
Altersfreigabe: FSK 6
Erscheinungsjahr: 1969
Laufzeit: 98 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen