Freitag, 26. Januar 2018

[FFF] Flop 5 Filme 2017

1. Die Familie Stone - Verloben verboten
Dies ist ein Weihnachtsfilm, den ich im Dezember geschaut habe und er ist absolut schrecklich. Die Story hätte Potential gehabt, doch wurde so mies umgesetzt. Ich konnte mit den Figuren nicht sympathisieren und daher hat es mich auch null berührt, als eine der Figuren offenbart, dass sie sterbenskrank ist. Ich finde den Film zudem ziemlich sinnlos, da die eigentlich Aussage negiert wird.

2. Türkisch für Anfänger
Dieser Film ist fast noch unsinniger. Er ist die Verfilmung einer erfolgreichen Serie - allerdings wird die Geschichte der Serie neu und viel schlechter erzählt. Warum muss das sein? Und dann spielt sie auf einer Insel, nur um den Hauptdarsteller Elyas M'Barek ständig nackt zeigen zu dürfen. Er war langweilig und hat mich überhaupt nicht unterhalten.

3. Die Mitte der Welt
Die Buchvorlage gehört zu meinen Jahreshiglights. Leider kann der Film daran nicht anknüpfen. Alles, was das Buch an Atmosphäre und Inhalt vermittelt, kann der Film nicht rüberbringen. Er verfälscht das alles sogar. Das ist eine sehr herbe Enttäuschung für mich.

4. Battle Royale
Zum Glück haben nur die ersten drei Filme die schlechteste Bewertung bekommen. Dieser Film wurde nicht ganz so mies von mir beurteilt, aber er gehört dennoch zu den Flops. Auch hier war die Buchvorlage sehr viel besser als der Film. Die schauspielerischen Fähigkeiten der japanischen Darsteller sind sehr übertrieben. Es wirkt alles sehr gekünstelt, was nervt. Dabei kommt die Dramatik nicht rüber.

5. The Bye Bye Man
Der Trailer zu diesem Horrorfilm sah vielversprechend aus. Und so beginnt der Streifen auch, sodass ich in sehr gute Grueselstimmung kam. Doch leider kann der Film dies nicht halten. Am Ende hatte es sogar etwas von einem trashigen Fantasy-Film, was total absurd wirkte. Das hat mir leider nicht gefallen.