Mittwoch, 1. November 2017

[Monatsrückblick] Oktober 2017

Uff... Jetzt mal kräftig durchatmen. Im Oktober war einfach so viel los, dass ich nun verschnaufen muss. Für mich persönlich war es der ereignisreichste Monat des Jahres, aber irgendwie auch der schönste. Es ist viel passiert (mein Schatz und ich hatten auch den siebten Jahrestag) und nun folgt hier mal die Zusammenfassung.

Bücher:
Hurra, wir lieben noch von Margie Kinsky und Bill Mockridge
Nachdem ich im letzten Monat meinen besten Lesemonat überhaupt in meinem Leben hatte, ließ ich es im Oktober wieder langsamer angehen. Ich habe nur zwei Bücher gelesen, weshalb ich nun auf 46 gelesene Bücher in diesem Jahr komme. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich keine Lust aufs Lesen hatte, sondern, dass der Monat so mit Buchmesse und London vollbepackt war, dass ich kaum zum Lesen gekommen bin. Außerdem habe ich durch die Messe neue Bücher bekommen, die ich am liebsten alle gleichzeitig gelesen hätte. Deshalb habe ich mehrere Bücher angefangen, aber eben nur wenige ausgelesen. Ich hoffe, dass ich sie dann im November zuende bringe. 

Comics:

Filme:
Dies sind auch nur zwei Filme in diesem Monat und so komme ich auf 26 Filme in diesem Jahr.

Wie bereits erwähnt, war im Oktober so viel los. Es fing mit einem Tag auf dem Bauernhof an. Das war sehr interessant. Außerdem war ich auf dem Konzert von Amanda in Frankfurt. Im Zuge von Halloween besuchte ich den Zirkus des Horrors. Natürlich war ich dieses Jahr wieder auf der Frankfurter Buchmesse 2017. Und dieses Jahr war ich sogar alle fünf Tage dort und habe mir den kompletten Overload geholt. Und kurz darauf ging es dann auch in den Urlaub nach London 2017.

Wie man sieht, war es ein wunderbarer, aber recht voller Monat. Ich habe vieles erlebt, was mir immer in Erinnerung bleiben wird. Natürlich bin ich nun aber nicht wirklich erholt, da das alles auch Kräfte gekostet hat. Aber da muss ich nun durch. Weihnachten steht ja auch schon fast vor der Tür.  

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen