Dienstag, 7. November 2017

[Film] Fack ju Göhte 3

Inhalt: Herr Müllers Klasse ist völlig demotiviert. Die Schüler haben den Glauben daran verloren, dass etwas aus ihnen werden könnte. Daher sind sie völlig außer Rand und Band. Wenn Herr Müller das nicht wieder in den Griff bekommt, droht die Schließung der Schule.

Meine Meinung: Nach den ersten beiden grandiosen Filmen freute ich mich auf den Abschluss dieser Trilogie. Die Klasse von Herrn Müller befindet sich nun in der elften Klasse. Doch der Stoff ist nun härter als je zuvor und die Kids befürchten, dass sie es sowieso nicht schaffen. Daher kommen sie oft zu spät und spielen nur noch böse Streiche. Als die Schulinspektion das mitbekommt, droht die Schließung der Schule. Herr Müller muss seine Klasse nun wieder auf den richtigen Weg bringen oder auch seine Karriere ist Geschichte. Die vorherigen Filme stellten das Treiben auf einer Brennpunktschule bereits etwas übertrieben dar, obwohl auch ein wenig Wahrheit vorhanden war. Aber nun ist dieser letzte Teil völlig überdreht und es passieren Dinge, die einfach unglaubwürdig sind. So würde in Deutschland ein Lehrer seine Schüler niemals wie Hunde chippen dürfen. Dennoch habe ich an sehr vielen Stellen laut gelacht und mich köstlich amüsiert. Ernst zu nehmen ist bei diesem Film nur sehr wenig, aber Spaß macht er trotzdem. Man darf ihn beim Schauen einfach nicht ernst nehmen. Natürlich ist Humorgeschmackssache und daher sei gewarnt, dass hier Niveau ziemlich klein geschrieben wird. Schade ist, dass Frau Schnabelstedt in diesem Teil nicht vorkommt und daher der Gegenpart zu Herrn Müller ein bisschen fehlt. Seine neue Kollegin ist nicht so verantwortungsbewusst wie ihre Vorgängerin, aber dennoch ganz witzig.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Komponist: Michael Beckmann 
Regie: Bora Dagtekin
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Constantin Film 
Erscheinungsjahr: 2017 
Spieldauer: 118 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen