Donnerstag, 2. November 2017

[Comic] Der alte Sack, ein kleines Arschloch und andere Höhepunkte des Kapitalismus von Walter Moers

Inhalt: In diesem Band findet man Comicstrips rund um das kleine Arschloch und den alten Sack. Zwischendurch gibt es aber auch Cartoons zum Thema Kapitalismus.

Meine Meinung: Das kleine Arschloch fand ich schon als Kind recht witzig - wahrscheinlich auch, weil eine derbe Sprache darin verwendet wird, die so niveaulos ist, dass sie kleine Jungs einfach cool finden. Den alten Sack fand ich fast noch besser. In diesem Band sind beide vereint, auch wenn in meiner Erinnerung der alte Sack der Großvater des kleinen Arschlochs ist. In diesem Comic lernen sie sich allerdings erst kennen und sind nicht verwandt. Das hatte mich irritiert. Aber das tut dem ganzen keinen Abbruch. Es ist trotzdem derbe lustig. Dass es zwischendurch noch Comics zum Thema Kapitalismus gibt, welche ihn komplett überspitzt und damit auch kritisch darstellen, finde ich ebenfalls nicht schlecht. Einzig nicht gelungen finde ich die "Gesangseinlagen" des kleinen Arschlochs. Diese finde ich nicht witzig. Aber ansonsten treffen diese Comics genau meinen Humor. Den Zeichenstil finde ich nicht sehr aufregend, aber passend.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 56 Seiten 
Verlag: Eichborn; Auflage: 3 (1993) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3821829877 
ISBN-13: 978-3821829876

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen