Freitag, 11. August 2017

[Peros Hassliste] August 2017

1. Urlaubsende
Warum kann man nicht das ganze Jahr über Urlaub haben? Ach so... weil man sonst kein Geld verdienen würde. Eigentlich kann ich mich über meine Urlaubszeiten nicht beschweren, aber dennoch fühlen sie sich so kurz an. Und wenn die letzte Woche bin ich dann schon quasi schon gedanklich bei der Arbeit, was mich nicht entspannen lässt. Das ist auch absolut ätzend.

2. Wäsche waschen
Obwohl es weitaus schlimmere Hausarbeiten gibt, gehört Wäsche waschen defintiv zu eine der ätzendesten. Und das liegt nicht an der Arbeit an sich, sondern dass man gefühlt pausenlos waschen könnte. Der Wäscheberg nimmt niemals ab. Es ist nie ein Ende in Sicht und kaum hat man einen Wäschekorb geleert, ist er schon wieder voll.

3. Geschäfte, die nicht alles dahaben, was man braucht
Neulich brauchte ich Acrylfarben, weil ich mal wieder Lust hatte, etwas zu malen. Dann ging ich das erste Geschäft meines Vertrauens, was immer Farben da hat und was war? Es hatte keine. Und da ich keine Möglichkeit mehr hatte, woanders hinzugehen, musste ich ohne Farben wieder nach Hause kehren. Das war so blöd.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen