Donnerstag, 31. August 2017

[Buch] Der Letzte macht den Mund zu von Michael Buchinger

Inhalt: Der YouTuber berichtet in diesem Buch von den Dingen, die er hasst. Von unhöflichen Menschen bis zu One Night Stands lässt er nichts aus.

Meine Meinung: Schon seit Jahren schaue ich die Videos des Autors auf YouTube und besonders seine Hassliste, in der er monatlich von den Dingen erzählt, die ihm missfallen, finde ich total lustig. In diesem Buch greift er genau diesen Hass auf und in jedem Kapitel fasst er die Sachen zusammen, die er hasst. Vieles davon habe ich schon so ähnlich oder sogar mit dem gleichen Wortlaut in seinen Videos gesehen, anderes vertieft er oder ist gänzlich neu für mich. Was aber sicher ist: Ich habe mich stets amüsiert und mich sogar teilweise selbst darin gefunden. Es ist herrlich erfrischend, dass auch mal jemand ein wenig negativ ist und seinen Hass herauslässt. Dabei geht er sehr selbstbewusst vor und gesteht den Lesern und auch sich selbst zu, Sachen auch mal hassen zu dürfen. Er ist das Gegenteil von einem Ja-Sager und vermittelt mit diesem Werk, dass man sich auch selbst der Nächste sein darf. Ich nehme daraus mit, auch mal in mich hineinhören zu dürfen und meinen Bedürfnissen zu folgen, auch wenn das anderen Menschen missfallen könnte. Mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht, da der Schreibstil echt super ist und ich stets seine Stimme im Ohr hatte. Außerdem ist es meiner Meinung nach nicht nur eine Lektüre für Fans.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 240 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: Originalausgabe, 1. Auflage (14. Juli 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3548376789 
ISBN-13: 978-3548376783

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen