Dienstag, 8. August 2017

[Buch] Besser als Bus fahren von Renate Bergmann

Inhalt: Die 82jährige Renate Bergmann lädt ihre beste Freundin Gertrud Potter auf eine Kreuzfahrt ein. Auf dem Schiff erleben die beiden rüstigen Rentnerinnen eine Menge Abenteuer.

Meine Meinung: Wenn es ein neues Buch von Renate Bergmann gibt, muss ich es haben. Hierin geht es um die 82jährige Retnerin, die sich gerne mal auf Fäßbock rumtreibt und ihre Wissenslücken beim Gockel schließt. In diesem Buch macht sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin Gertrud, stolze Besitzerin eines Doberschnauzers, eine Kreuzfahrt und erlebt auf dem Schiff einige lustige Sachen. Hinter der Erzählerin steckt eigentlich ein Mann, der diese einfach total witzigen Geschichten erfindet. Mir macht das eine Menge Spaß und auch bei diesem Werk gab es einige Stellen, bei denen ich laut lachen musste. Beispielsweise ist es unglaublich amüsant, wie die alte Dame es schafft, nervige Kinder am "Schwimmingspool" loszuwerden. Ich habe mich kaputt gelacht. Zwar ist es bei diesem Band zum ersten Mal so, dass vielleicht das ein oder andere zu sehr an den Haaren herbeigezogen ist, als dass es eine alte Frau wie Renate Bergmann so etwas erleben könnte, aber andererseits berührt dieser Band zum ersten Mal so richtig mein Herz - vor allem am Ende. Und teilweise dachte ich tatsächlich, dass ich ebenfalls so tolle Abenteuer als alter Mann erleben möchte. Wer das hier liest, verliert vielleicht ein bisschen die Angst davor, alt zu werden. Und es war auch dieses mal so wie bei jedem Buch: Wenn ich es durchhabe, bin ich ein wenig traurig, dass es nicht weitergeht. Die Geschichten machen süchtig und ich will dann nicht wieder damit aufhören. Hoffentlich wird es noch ganz viele Bände dieser Reihe geben.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 240 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (21. Juli 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499290944 
ISBN-13: 978-3499290947

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen