Montag, 28. August 2017

BookTube-Treffen Frankfurt

Am Samstag trafen sich ein paar BookTuber mit ihren Zuschauern in Frankfurt am Main. Ich war auch dabei und lernte nette Menschen kennen. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Was wir so erlebt haben, dürft ihr im folgenden Bericht lesen.

Los ging es um 13:00 Uhr an der Hauptwache in Frankfurt. Dort lernten wir uns nach und nach kennen. Da wir noch auf den ein oder anderen gewartet haben (*augenzwinker*) hatten wir genug Zeit, uns gegenseitig zu beschnuppern. Schon an dieser Stelle gab es den ein oder anderen Lacher.

Anschließend ging es zu Vapiano, wo wir etwas essen wollten. Das war mein vierter Besuch in diesem Restaurant und die drei vorherigen waren ziemlich negativ. Dass diese Reihe fortgesetzt wurde, konnte ich nur erahnen. Wir mussten eine Ewigkeit für unser Gericht anstehen und schmorten daher nicht nur in der Hitze, sondern auch in den Dämpfen der Küche. Doch irgendwann durfte ich dann mein Mahl auch genießen. Leider war es viel zu scharf... Ich hätte mir gewünscht, vorher gefragt zu werden, ob ich es gerne so scharf mag. Ich habe trotzdem aufgegessen, weil es meine erste Mahlzeit des Tages war. Beim Essen konnten wir uns austauschen und kennenlernen.

Danach ging es zum Hugendubel, wo wir Bücherverrückten kräftig shoppen durften. Allerdings habe ich selbst nichts für mich gefunden, aber den ein oder anderen Tipp habe ich erhalten. Bei den Manga im Untergeschoss trafen wir auf ein echt cooles Mädchen, dass uns tatsächlich auch ein paar gute Tipps geben konnte. 

Nach dem ausführlichen Shopping-Erlebnis ging es weiter in das Einkaufszentrum myZeil, denn die Angereisten durften die ellenlange Rolltreppe nicht verpassen. Oben angekommen gönnten wir uns ein Eis und saßen bei Coa zusammen, um bei einem Meloneneistee zu quatschen. Die Stimmung war mittlerweile so ausgelassen, als ob wir uns schon ewig kennen würden.

Im myZeil befindet sich auch ein Elbenwald im Erdgeschoss, den wir ebenfalls aufsuchten. Dort waren gerade Harry-Potter-Zauberstäbe für knapp 30 Euro im Angebot. Da musste ich zuschlagen und so besorgte ich mir Hermines Zauberstab. Die liebe Jenny vom Regenbogengarten unterstützte mich bei meiner Entscheidung, sonst wäre ich noch ewig dort gestanden.

Nach einer kurzen Pause an der frischen Luft ging es weiter in Richtung Oxfam. Doch leider kamen wir wenige Minuten zu spät, denn er hatte gerade dicht gemacht. Und so mussten wir diesen Laden auslassen und es ging weiter zu Jokers. Dort fand ich "Harry Potter and the Cursed Child" für nur etwa 10 Euro als Hardcover. Da musste ich zuschlagen. Das Buch fehlte mir noch und da ich ja gerade erst einen Zauberstab gekauft hatte, musste das passende Buch dazu gelesen werden.

Die letzte Station war dann der Main. Wir überquerten den Eisernen Steg, machten ein paar Fotos und chillten uns dann auf eine Mauer am Main. Wir quatschten noch ein bisschen und ich verteilte meine selbstgebastelten Lesezeichen, die ich speziell für den Anlass hergestellt habe. Daraufhin war es auch schon fast 20 Uhr und die Gruppe löste sich langsam auf.

Es war ein wunderbarer und lustiger Tag und ich freue mich über die vielen neuen Bekannschaften. Ich versuche hier mal die Beteiligten zu verlinken, aber bitte habt Nachsicht, wenn ich jemanden vergessen haben sollte. Leider habe ich nicht alle Links. Wer kurz Bescheid gibt, den kann ich anschließend noch hinzufügen.

 


Kommentare:

  1. hey ich bin über das Video von Anika von Nimmer satt auf deinen Blog gestoßen und finde den sehr sympathsich :-) Schade das ich nicht beim treffen dabei war, aber ich bleibe gerne als leser hier :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von dir! Vielleicht gibt es ja noch mehr Gelegenheiten. Danke dir vielmals! :-)

      Löschen
  2. Ein ganz toller Beitrag von dir�� Es war wirklich ein schöner Tag, der nach Wiederholung schreit.

    AntwortenLöschen