Montag, 24. Juli 2017

Madame Tussauds in Amsterdam

Bisher war ich schon zwei- oder dreimal im Wachsmuseum Madame Tussauds in Berlin. Dann war ich noch einmal im Panoptikum in Hamburg. Ich mag solche Wachsmuseen und daher wollte ich auch das in Amsterdam sehen, als ich dort war. Zudem ist dort gerade eine Marvel-Ausstellung und sie konnte ich mir nicht entgehen lassen.

Ein Ticket kostet um die 30 Euro. Diese besorgt man sich am besten im Internet, weil sie dort günstiger sind und man beispielseweise auch ein günstigeres Ticket für nach 18 Uhr kaufen kann. Das haben wir gemacht. Außerdem muss man sich dann nicht an der sehr langen Schlange anstellen und kann direkt ins Kino. Das ist praktisch.

Am Eingang wird ein obligatorisches Foto gemacht, was man dann später käuftlich erwerben kann. Auch im Museum ist noch eine Fotografin und auch da kann man Fotos machen. Wir haben zwei Fotos gekauft, welche uns dann 15 Euro gekostet haben. Ein Foto hätte zehn Euro gekostet. Dann steigt man in einen Fahrstuhl und die Tour kann beginnen. Eine kleine Einführung gibt es in einem runden Raum, wo uns die ersten Wachsfiguren wie ET oder Robbie Williams durch Schaufenster präsentiert wurden. Dann kann man das Museum begehen.

Man trifft dort auf viele Stars wie Ed Sheeran, Lady Gaga oder Justin Timberlake. Bei einigen Stars gibt es besondere Aktionen - so kann man sich beispielsweise zu George Clooney an einen Tisch setzen oder sich zu Robbie Williams auf eine Couch legen. Bei Ed Sheeran kann man ein Klavier spielen oder bei Charlie Chaplin sogar ein kleines Video in einer Box drehen. Mit Adele kann man Karaoke singen oder bei Van Gogh mit Hilfe einer Greenbox ein Gemälde von sich anfertigen und per Email zuschicken lassen. Das macht eine Menge Spaß.

Mein persönliches Highlight war die Marvel-Ausstellung. Da kann man bei Ant-Man auf einer Ameise reiten, sich bei Iron Man auf eine Art Lichtsäule stellen oder bei Thor versuchen, seinen Hammer anzuheben. Bei Hulk kann man quasi ein Auto anheben oder sich mit einem Schild neben Captain America stellen. Das ist total cool für einen Superhelden-Fan wie mich und ich hatte sehr viel Spaß.

Leider sind Fotos mit Blitz nicht erlaubt und so werden die Bilder nicht so schön, wie sie sonst sein könnten. Aber es ist trotzdem echt cool. Es gibt auch einige niederländische Stars dort, die ich allerdings nicht kenne und sie mich deshalb nicht interessierten. Aber ansonsten hatte ich sehr viel Vergnügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen