Montag, 12. Juni 2017

Holidaypark

Mit dem Holidaypark habe ich wohl den letzten großen Freizeitpark in Deutschland besucht. Da war ich in der vergangenen Woche, aber von groß kann eigentlich nicht die Rede sein. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, was man im Folgenden sehen kann.

Thematisch hält sich der Holidaypark an mehr oder weniger deutsche Zeichentrickserien wie Tabaluga, Heidi oder die Biene Maja. Es gibt aber auch so Bereiche wie "Transilvanien", die irgendwie gar keine Struktur des Parks erkennen lassen. Auch die Gestaltung ist bis auf den (scheinbar neu gestalteten) Biene-Maja-Bereich sehr lieblos.

Aber am auffälligsten sind die wenigen Attraktionen, die der Park zu bieten hat. Da gibt es ja auf einer mittelgroßen Kirmes mehr zu erleben. Wenn man den Park betritt, sieht man sofort den weißen und völlig nüchtern gehaltenen Freefall-Tower.

Da alles ziemlich mit Bäumen zugewachsen ist, muss man ein wenig umherlaufen, um dann die anderen Attraktionen zu sehen. Es gibt zwei Achterbahnen, die wohl einen guten Ruf haben, aber meiner Meinung nach ziemlich kurz ausfallen. Aber ich fahre ja sowieso keine Achterbahnen.

Dann gibt es ein Wildwasser-Rafting, bei dem man zu sechst in einem großen Reifen sitzt und eine Wildwasserbahnfahrt machen kann. Diese ist aber recht unspektakulär, außer dass man sehr nass werden kann.

Eine weitere Wasserbahn ist auch nicht wirklich spektakulär. Sie bietet zwei kurze Abfahrten (eine zumindest rückwärts) und eine höhere, wellenartige Abfahrt. Ich habe ja Höhenangst und hatte dabei die Augen geschlossen, aber vom Gefühl her war das auch nicht gerade die krasseste Fahrt. Ich wurde nur sehr, sehr nass, weil ich ganz vorne saß.
Dann gibt es noch ein paar kleinere Attraktionen und Buden, bei dem man noch das Geld aus der Tasche gezogen bekommt. Der Biene-Maja-Bereich für kleine Kinder ist ziemlich schön und da kann man scheinbar als Kleinkind seinen Spaß haben. Er ist schön gestaltet mit seinen rießigen Blumen und den Figuren. Wenn der ganze Park so wäre, wäre es zumindest etwas fürs Auge. Zum Essen kann ich nicht viel sagen, weil ich nur ein Softeis dort hatte.

Insgesamt lohnt sich der Park für Erwachsene nicht besonders. Dann sollte man lieber einen Ausflug ins Phantasialand oder den Europapark wagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen