Donnerstag, 16. Februar 2017

[Ich blogge...] #43 Neue Wohnung, Schmucklesezeichen und Kalimba

Seit längerer Zeit gab es keinen Beitrag mehr zu dieser Rubrik, aber jetzt haben sich mal wieder ein paar Themen zusammengefunden, für die sich kein eigener Eintrag lohnt und daher erscheinen sie hier gebündelt.

Ein großes Thema, das mich gerade auf Trab hält, ist der Umzug in eine neue Stadt. Da uns unsere kleine 53 Quadratmeter-Wohnung zu klein geworden ist, haben wir etwa ein halbes Jahr intensiv nach einer neuen Wohnung geschaut. Jetzt haben wir eine superschicke 108 Quadratmeter-Wohnung gefunden und sind überglücklich. Der Umzug dauert aber an, da es viel zu tun gibt. Was man nicht so alles in ein paar Jahren ansammelt...

Aber vor dem ganzen Stress hatte ich etwas Zeit zum Basteln und so habe ich einige Schmucklesezeichen angefertigt. Ich bin noch immer kein Profi darin und ich versuche immer wieder was Neues, um die Lesezeichen zu verbessern, aber ich denke, dass ich schon ein paar ganz hübsche hingekriegt habe. Mir macht das total viel Spaß und außerdem kann man die Dinger sehr gut verschenken.

Mir selbst habe ich aber auch ein Geschenk gemacht. Und zwar habe ich von einem Instrument gehört, dass quasi jeder spielen kann. Denn egal, wie man es anspielt, es klingt immer ganz schön. So habe ich mal im Internet recherchiert und mir eine Kalimba bestellt. Meine Variante ist natürlich gelb und hat acht Töne. Mir macht das Spielen damit sehr viel Spaß, auch wenn ich gerne bekannte Melodien damit nachspielen würde. Bisher habe ich es nur geschafft, "Somewhere over the rainbow" nachzuspielen, weil ich ein Video dazu im Internet gefunden habe. Aber ich hätte gerne mehr Lieder, aber leider gibt es kaum einfache Stücke dafür.

Das waren die drei Sachen, über die ich heute mal schreiben wollte. Vielleicht schriebe ich den nächsten Beitrag zu dieser Rubrik ja bereits aus der neuen Wohnung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen