Mittwoch, 28. September 2016

[Serie] Pastewka - Staffel 7

Inhalt: Der deutsche Comedy-Star Bastian Pastewka gerät privat stets in unangenehme Situationen, was seiner eigenen ziemlich egoistischen Persönlichkeit zu verdanken ist. Seine Mitmenschen sind darüber nicht immer froh.

Meine Meinung: Dies ist die siebte Staffel der kurzweiligen Comedy-Serie um den deutschen Comedian Bastian Pastewka. In der Serie spielt er sich selbst und man erfährt quasi einiges über das deutsche Showbusiness. So tauchen auch andere Prominente auf, die - inklusive Pastewka selbst - nicht immer im guten Licht dastehen, da sie als egoistische, selbstdarstellende Möchtegern-Stars dargestellt werden. Mir als Zuschauer macht dies allerdings Spaß. Den Autoren fallen immer wieder neue Situationen ein, in denen Pastewka aus Versehen gerät und nur schwer wieder herausfindet. Nach sieben Staffeln, die jeweis ein Jahr darstellen, fragt man sich allerdings, wie es seine Mitmenschen - insbesondere seiner Freundin Anne - mit ihm aushalten. Ich hätte mich an ihrer Stelle längst getrennt. Die letzte Folge dieser Staffel hat mir besonders gefallen, da die Serie sich quasi selbst parodiert. Michael Kessler soll nämlich eine eigene Serie namens Kessler bekommen. Schließlich ist auch Annette Frier im Gespräch. Das fand ich ziemlich lustig. Ich hoffe, die Serie wird weitergeführt, denn sie ist kurzweilig und unterhaltend.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Bastian Pastewka, Sonsee Neu, Cristina doRego, Dietrich Hollinderbäumer, Matthias Matschke 
Regisseur(e): Joseph Orr, Erik Haffner 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Sony Music Entertainment GmbH 
Produktionsjahr: 2013 
Spieldauer: 397 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen