Freitag, 3. Juli 2015

[Serien-Review] American Horror Story: Freak Show - Die komplette vierte Staffel

Inhalt: Elsa Mars ist die "Mutter" einer Freak Show, in der beispielsweise die bärtige Lady oder der Hummermann auftreten. Doch sie strebt mehr an: Sie möchte ein Star in Hollywood werden und dafür geht sie über Leichen.

Meine Meinung: Diese Serie schockiert mich seit der ersten Staffel immer wieder aufs Neue. Da jede Staffel eine andere Story hat, gibt es immer wieder Überraschungen. Und wenn man denkt, es kann nicht dicker kommen, kommt es viel dicker. Meiner Ansicht nach ist dies die schockierendste und somit beste Staffel. Von Anfang an gibt es unglaubliche Dinge zu sehen - beispielsweise gibt es eine Frau mit zwei Köpfen. Diese ist zwar nur animiert, aber auf so hervorragende Weise, dass sie sehr überzeugend wird. Doch es treten auch echte "Freaks" wie beispielsweise die kleinste Frau der Welt auf. Das macht die Serie zu etwas Besonderem. Gruselig und grausam sind alle der insgesamt 13 Folgen und auch wenn es mehrere Handlungsstränge gibt, ergeben sie zum Schluss eine klare und logische Linie. Hierbei sei erneut zu erwähnen, dass der größte Teil des Casts bereits aus vorherigen Staffeln bekannt ist und sie hier wieder vollkommen neue Rollen spielen. Das gefällt mir sehr gut, denn man lernt die Schauspieler immer wieder von anderen Seiten kennen und schätzt an ihnen die vielen Facetten. Ich bin erstaunt über diese grandiose Staffel und kann sie nur allen Serienfans empfehlen. Ich bin vollkommen begeistert.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Darsteller: Jessica Lange, Evan Peters, Sarah Paulson, Neil Patrick Harris 
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren 
Studio: Twentieth Century Fox
Erscheinungsjahr: 2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen