Sonntag, 11. Januar 2015

[Serien-Review] Heroes - Season 2

Inhalt: Die Personen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten sind weiterhin auf der Suche nach dem Ursprung, retten die Welt oder wollen einfach nur ein normales Leben führen. Doch nichts davon stellt sich als einfach dar.

Meine Meinung: Die erste Staffel der Serie finde ich großartig und so geht es mit dieser Staffel weiter. Sie ist spannend und außergewöhnlich interessant. Die Handlung wechselt ständig zwischen den verschiedenen, unterschiedlichen Charakteren. Jeder hat seine eigene Geschichte, doch im Laufe der Zeit kreuzen sich die Wege von ihnen immer mal wieder. Das ist teilweise nicht ganz einfach nachzuvollziehen und man muss sich ebenfalls ziemlich konzentrieren, um durchzublicken. Doch gerade dies macht die Serie so innovativ und interessant. Ich wollte immer weiter schauen und wissen, wie es weiter geht bzw. alles miteinander zusammenhängt. Dabei haben alle Charaktere ihre positiven und negativen Seiten, die sie so normal darstellen lässt. Ich glaube, jeder Zuschauer findet seinen Charakter, mit dem er sich identifizieren kann oder zumindest mit diesem sympathisiert. Leider hat diese Staffel nur elf Folgen (was wahrscheinlich mit dem damaligen Streik der Drehbuchautoren zusammenhängt). Aber ich freue mich schon sehr auf die dritte Staffel und wie es weitergeht. Wer Fantasy-, Mystery- oder Science-Fiction-Serien mag, soll sich unbedingt diese Serie anschauen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Greg Beeman, Allan Arkush, Paul A. Edwards, Adam Kane, Lesli Linka Glatter 
Komponist: Wendy Melvoin, Lisa Coleman 
Künstler: Nathaniel Goodman, Tim Kring, Debra McGuire, Donn Aron, Dennis Hammer, Scott Boyd, Charlie Lieberman, Michael S. Murphy 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Universal Pictures Germany GmbH 
Produktionsjahr: 2007 
Spieldauer: 460 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen