Mittwoch, 19. November 2014

Tod auf Ibiza von Katja Piel

Inhalt: Nicklas erwacht inmitten von toten Körpern. Als er realisiert, dass er eine Waffe in der Hand hält, möchte er wissen, was passiert ist. Gleichzeitig sucht Alexej nach seiner verschwundenen Tochter.

Meine Meinung: Der erste Thriller der Autorin interessierte mich wahnsinnig. Zudem machte mich das Cover neugierig. Ich lese gerne Thriller und war gespannt, was mich erwarten würde. Die Handlung beginnt von Anfang sehr spannend, was ich an solchen Büchern liebe. Doch ich konnte noch nicht ahnen, was mich später erwarten würde. Mir blieb regelrecht der Atem weg. In meinem Leben habe ich schon einige grausame Bücher voller Gewalt gelesen, aber das hat alles getoppt. Noch immer kann ich das nicht in Worte fassen. Wenn sich Thriller-Autoren gegenseitig in ihren Gewaltszenen toppen möchten, dann hat die Autorin dieses Werkes die Latte ganz schön hochgehängt. Ich möchte nicht verraten, inwiefern sie das geschafft hat. Leserinnen und Leser sollen genau die gleiche Erfahrung machen dürfen wie ich. Ich war einfach nur schockiert. Das Buch fesselte mich so sehr, dass ich es nicht mehr aus den Händen legen konnte. Die sehr kurzen Kapitel von teilweise nicht mal einer halben Seite haben dies unterstützt. Dieses Werk ist ein richtiger Page-Turner, aber allerdings nur für hartgesottene Leserinnen und Leser, die etwas vertragen können.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 234 Seiten 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. September 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 1500453358 
ISBN-13: 978-1500453350

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen