Samstag, 29. November 2014

[Serien-Review] American Horror Story: Coven - Die komplette dritte Staffel

Inhalt: Die Linie der Hexen scheint vor dem Aussterben bedroht zu sein. Nur noch wenige Hexenschülerinnen werden in Miss Robichauxs Internat unterrichtet. Die oberste Hexe Fiona Good ist darüber hinaus noch schwer erkrankt. Wer wird ihren Platz einnehmen?

Meine Meinung: Nachdem mir die ersten beiden Staffeln der Serie, die in sich abgeschlossene Handlungen haben, sehr gut gefallen hatte, freute ich mich auf die dritte Staffeln. Darin geht es um Hexen, was mir als Thema schon sehr gut gefällt. Doch anders als bei Teenie-Serien wie "Charmed" oder "Sabrina - Total verhext" geht es hier viel blutiger zu. Die Handlung ist mal wieder nicht so einfach zu verstehen, aber das gefällt mir, weil es zum Denken anregt und nicht so oberflächlich ist. Jede Folge ist ziemlich spannend und immer wieder gibt es unerwartete Wendungen. Erneut sei hier die schauspielerische Leistung der Darstellerinnen zu benennen. So spielt Jessica Lange zum dritten Mal eine hervorragende Hauptrolle in der Staffel. Ich kann mir die Serie ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Aber es gibt auch andere besonders nennenswerte Schauspielerinnen, die mir die Staffel zu einem Genuss gemacht haben. Zum einen haben wir Frances Conroy, Lily Rabe und Taissa Farmiga, die man ebenfalls aus vorherigen Staffeln kennt und die ihre Rollen perfekt verkörpern. Zum anderen haben wir Gabourey Sidibe (bekannt aus einem meiner Lieblingsfilme "Precious") und Kathy Bates, die den Cast um wertvolle Schauspielerinnen ergänzen. Für mich war das bisher die beste Staffel.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Darsteller: Jessica Lange, Taissa Farmiga 
Regisseur(e): David Semel, Ryan Murphy, Bradley Buecker, Alfonso Gomez-Rejon 
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren 
Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
Produktionsjahr: 2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen