Donnerstag, 13. November 2014

[Ich blogge...] #27 Palmengarten, Struwwelpetermuseum und weizenfreie Ernährung

In der letzten Zeit habe ich ein paar Ausflüge in Frankfurt unternommen, von denen ich hier kurz berichten möchte. Außerdem habe ich meine Ernährung umgestellt, was nicht leicht ist.

Letzte Woche war ich im Palmengarten in Frankfurt. Das ist ein wunderschöner großer botanischer Garten mit verschiedenen Gewächshäusern und anderen Anlagen. Es gibt beispielsweise eine Minigolfanlage und zwei Spielplätze.
Leider hat die Windersaison schon angebrochen, sodass man nicht Boote fahren konnte. Auch die Wasserspielanlage war abgeschaltet. Dennoch gibt es tolle Sachen dort zu sehen.
Es gibt verschiedene Gewächshäusern, die Biotopen aus anderen Ländern nachempfunden sind. So findet man dort beispielsweise Wüstenhäuser und das Subantarktishaus.
Die Pflanzen, die man sich dort anschauen kann, sind wunderschön und beeindruckend. Ein paar Tiere wie Fische oder Papageien sind dort ebenfalls anzutreffen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Dann war ich noch im Struwwelpetermuseum in Frankfurt. Das ist ein ideales Museum, welches man mit Kindern besuchen kann. Darin geht es quasi um den Autor vom Struwwelpeter Heinrich Hoffmann und seinen Geschichten. Es sind Puppen ausgestellt, man kann in den Büchern lesen, ein kleines Theater gibt es dort, man kann kleine Filmchen zu den Geschichten ansehen, Kunstwerke begutachten, den Struwwelpeter malen und sich sogar als die Figuren aus den Geschichten verkleiden. Kindern macht das auf alle Fälle viel Spaß und man kann da einige Stunden verbringen. Es gibt sogar ein Quiz, welches die Kinder ausfüllen können. Also wer Kinder hat, sollte da mal unbedingt hingehen.


Ansonsten lese ich gerade ein Buch zur weizenfreien Ernährung, welches darauf hinweist, wie schädlich Weizen ist. Deshalb ernähre ich mich seit einigen Tagen weizenfrei, was mir sehr schwer fällt, mal ich zuvor sehr viel Weizen zu mir genommen habe. Ich esse sowieso gerne und am liebsten Pizza, Döner, Hamburger, panierte Schnitzel etc. In fast allem ist Weizen enthalten, weshalb eine Umgewöhnung für mich sehr anstrengend ist. Mal sehen, ob ich das noch lange so durchhalte. Ein Gutes hatte es bisher - ein paar Kilos habe ich dadurch verloren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen