Sonntag, 24. August 2014

The Scarecrow of Oz von L. Frank Baum

Inhalt: Cap'n Bill und Trot landen durch Zufall im Jinxland, was etwas abgeschnitten von Oz liegt. Dort regiert der grausame König Krewl. Mit der Hilfe der Vogelscheuche wollen sie den König stürzen und wieder Recht und Ordnung im Jinxland herstellen.

Meine Meinung: Anders als der Titel vermuten lässt stehen in diesem Band Cap'n Bill und Trot im Mittelpunkt der Geschichte. Die beiden Charaktere werden neu im Oz-Universum eingeführt und damit werden die Figuren um zwei weitere erweitert. Das sind auch die beiden Kritikpunkte, die ich an dieses Werk habe. Zum einen kommen wieder neue Protagonisten hinzu, obwohl es schon so viele liebgewonnene Charaktere gibt, von denen ich gerne mehr Geschichten gelesen hätte, als wieder neue einzuführen. Zum anderen erwartete ich, dass die Vogelscheuche im Mittelpunkt der Geschichte steht. Diese taucht aber erst im letzten Drittel des Buches auf und nimmt zwar eine wichtige Rolle ein, welche jedoch nicht den Titel rechtfertigt. Der Titel führt meiner Ansicht nach in die Irre. Die Geschichte ist an sich wie immer. Die Charaktere landen durch Zufall im Lande Oz, müssen Gefahren überstehen, um im Endeffekt in die Smaragdstadt zu gelangen. Diesmal gilt es einen fiesen König eines neuen Landes innerhalb des Landes Oz zu stürzen. Wären mehr von den altbekannten Charakteren involviert gewesen, hätte ich mich sicher mehr gefreut. So war es eine nette weitere Oz-Geschichte.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗


Taschenbuch: 188 Seiten 
Verlag: Theophania Publishing (21. Juni 2011) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 1770832475 
ISBN-13: 978-1770832473

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen