Sonntag, 20. April 2014

Die Verschworenen von Ursula Poznanski

Inhalt: Dies ist der zweite Teil der Dystopie der Autorin und somit die Fortsetzung von "Die Verratenen". Ria lebt nun im Clan der Schwarzdornen. Aber sie und ihre Mitstreiter möchten die Wahrheit aufdecken und planen daher, wieder in die Sphären einzudringen.

Meine Meinung: Als Fortsetzung des ersten Bandes der Trilogie erhoffte ich mir die Beantwortung einiger Fragen, die im ersten Band offen geblieben sind. Im Laufe des Buches bleiben diese allerdings zunächst weiterhin unbeantwortet. Insgesamt wird lang und breit Rias Leben im Clan der Schwardornen beschrieben, ohne das wirklich Spannung aufkommt. Action habe ich leider kläglich vermisst. Später erhoffte ich mir mehr Spannungsmomente, als die Protagonistin einen gefährlichen Plan in die Tat umsetzt. Aber leider blieb auch hierbei die Spannung aus. Im Großen und Ganzen wird die Geschichte chronologisch erzählt, ohne das größere Schwierigkeiten auf die Figuren zukommen. Irgendwie ist mir die ganze Story zu unproblematisch. Irgendwie hatte ich nie das Gefühl, dass ich unbedingt weiter lesen müsste. Das Ende klärt zwar einiges auf und ich möchte auch weiter lesen, aber ich erhoffe mir für den nächsten Band größere Spannungsmomente. Anonsten ist der Schreibstil nach wie vor einwandfrei und großartig. 

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten 
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (16. Oktober 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3785575475 
ISBN-13: 978-3785575475

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen