Mittwoch, 19. Februar 2014

The Road to Oz von L. Frank Baum

Inhalt: Als Dorothy einem Herrn den Weg zeigt, verirrt sie sich ebenfalls. Zusammen folgen sie diesem seltsamen Weg, treffen auf neue Freunde und alte Bekannte. Schließlich soll dieser Weg sie nach Oz führen.

Meine Meinung: Da ich ein begeisterter Fan der Oz-Bücher bin, ist es klar, dass mich auch dieser Band wieder begeistert hat. Der Autor schafft es erneut, lustige und sympathische Charaktere einzuführen. Wieder erleben sie spannende Abentuer und landen in absurde Situationen. Das macht den Humor der Reihe aus und bringt viel Spaß. Ich wurde erneut gut unterhalten. Auch in diesem Buch trifft man auf alte Bekannte. Für Oz-Fans ist das auf der einen Seite großartig, da man sie ins Herz geschlossen hat. Andererseits fand ich es diesmal ein wenig nervig, dass zum x-ten Mal die alten Geschichten aufgerollt wurden. Langsam habe ich das Gefühl, dass etwa ein Drittel der Handlung auf das Aufwärmen der alten Geschichten beruht. Dieser Eindruck mag aber eventuell daran liegen, dass ich den vorherigen Band und diesen in einem ziemlich kurzen Abstand hintereinander gelesen hat. Wenn mehr Zeit dazwischen verstreicht, kann dieser Effekt auch positiv ausfallen, da man sich gerne an alte Geschichten erinntert. Insgesamt ist es aber erneut ein tolles Buch und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 170 Seiten 
Verlag: Theophania Publishing (21. Juni 2011) 
Sprache: Englisch 
ISBN-10: 1770832440 
ISBN-13: 978-1770832442

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen