Montag, 28. Oktober 2013

Eine unbeliebte Frau von Nele Neuhaus

Inhalt: Nach dem Selbstmord eines Oberstaatsanwalts wird auch noch eine Frau tot am Fuße eines Aussichtsturm im Taunus aufgefunden. Doch Kriminalhauptkommissar Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff glauben nicht, dass die Frau ebenfalls Selbstmord begangen hat und so ermitteln sie in diesem Fall.

Meine Meinung: Da die Krimis dieser Autorin in der Nähe spielen, in der ich lebe, wollte ich schon länger mal ein Werk von ihr lesen. Die Orte, die sie beschreibt, kenne ich deshalb teilweise, sodass mir das ganz gut gefällt. Ansonsten ist der Schreibstil auch sehr gut und die Geschichte hat einen interessanten Spannungsaufbau. Allerdings musste ich anfangs in die Geschichte hineinfinden. Die Protagonisten interessieren sich für Pferde und insgesamt nehmen Pferde eine wichtige Rolle in dem Krimi ein. Da ich mich überhaupt nicht für Pferde interessiere, fand ich dies stellenweise langweilig. Es erinnerte mich ein wenig an diese Pferdegeschichten für junge Mädchen, nur eben diesmal für erwachsene Mädchen. Aber der Kriminalfall konnte mich schließlich doch packen und ich wollte unbedingt wissen, wer der Mörder ist und wie alles zusammenhängt. Daher bliebt ich bis zum Schluss am Ball. Im Großen und Ganzen ist es ein recht interessanter Krimi.

Fazit: 4 von 5 Punkten. 
℗℗℗℗

Taschenbuch: 384 Seiten 
Verlag: List Taschenbuch (3. April 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3548608876 
ISBN-13: 978-3548608877

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen