Montag, 20. Mai 2013

Ballade - Der Tanz der Feen von Maggie Stiefvater

Inhalt: Nach den Erfahrungen mit Feen weiß James, dass man ihnen nicht trauen darf. Doch dann taucht Nuala auf, die eine Muse für ihn darstellt und er verliebt sich in sie. Nur hat Nuala nicht mehr lange, zu leben.

Meine Meinung: Dies ist die Fortsetzung von "Lamento"; allerdings spielt im Gegensatz zum ersten Band James und nicht nicht Deirdre die Hauptrolle. Schon der erste Band konnte mich nicht wirklich begeistern, aber weil ich dieses Buch hier schon zuhause hatte und der Vollständigkeit halber, habe ich eben auch "Ballade" gelesen. Im Grunde handelt das Buch von einer Liebesgeschichte zwischen einem musisch begabten Menschen und einer Fee. Sie enthält auch ein wenig Tragik. Leider kommt Spannung nicht wirklich auf. Zudem finde ich teilweise die Sprache bzw. den Schreibstil ein wenig kompliziert. Ich fand anfangs nicht so gut in die Geschichte und habe nicht verstanden, was da eigentlich passiert. Bis zum Ende wurde es zwar immer besser und ein bisschen interessanter, aber insgesamt war es nur eine nette Lektüre. Ich denke, Fans von der Biss-Reihe oder Leser/innen, die tragische Geschichten mögen, könnte dieses Buch durchaus gefallen.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten 
Verlag: PAN (1. Juni 2010) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3426283115 
ISBN-13: 978-3426283110

Kommentare:

  1. Die Story klingt ganz interessant. Ich mein, Hallo es sind Feen! :D
    Aber deine Review schreckt mich doch etwas ab. Na mal sehen. :) Hast du auch eine Review zum ersten Teil?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die kannst du auch hier finden. Vielleicht liest du auch mal die Meinungen bei amazon und vergleichst. :-) LG Pero

      Löschen