Mittwoch, 27. Juni 2012

Death Note 4 von Takeshi Obata und Tsugumi Ohba

Inhalt: Der zweite Kira gibt sich Light zu erkennen. Es ist Misa, die Kira verehrt und mit ihm zusammen sein will. Nun stellt sich die Frage, ob sie ihm eher im Weg steht oder ihm sogar helfen kann.

Meine Meinung: Die Story dieser Manga-Reihe wird immer komplexer. Ich muss mich richtig konzentrieren, um den logischen Schlussfolgerungen von Light und L noch folgen zu können. Das bedeutet, ich kann diesen Band nicht relaxt einfach mal so zwischendurch lesen. Andererseits macht es das Buch noch interessanter und spannender. Die neuen Charakter peppen die Geschichte auf. Ich bin sehr darauf gespannt, wie sich die Story noch entwickelt und ob Light jemals geschnappt wird. Vielleicht ist das der einzige negative Punkt: Die Geschichte ist ein einziges Hin und Her und durch die ständigen Wendungen dreht sie sich im Kreis. Das macht mich irgendwie nervös, aber das macht gleichzeitig auch den Manga aus. Von den Zeichnungen muss ich gar nicht mehr sprechen. Sie gefallen mir sehr gut. Eine tolle Reihe und ein toller vierter Band, den unbedingt alle Manga-Fans lesen sollten.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Broschiert: 202 Seiten 
Verlag: Tokyopop (1. März 2007) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3865806147 
ISBN-13: 978-3865806147

1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Ich hab den Anime und die Realverfilmung gesehen hat mir beides gut gefallen, ich fand es hatte einen sehr moralischen Unterton.

    GlG
    Erika

    AntwortenLöschen