Mittwoch, 23. Mai 2012

Last Lecture von Randy Pausch

Inhalt: Der Autor Randy Pausch war Informatik-Professor an einer amerikanischen Universität. Als er erfahren hatte, dass er wegen seiner Krebsdiagnose nur noch drei bis sechs Monate zu Leben haben werde, beschloss er, seine "Last Lecture", seine letzte Vorlesung zu geben.

Meine Meinung: Ich bin unheimlich fasziniert und unendlich bewegt worden durch dieses Buch. Als der Autor dieses Buch verfasst hatte, wusste er, dass er sehr bald sterben wird. Wenn einem diese beim Lesen bewusst ist (und das ist es, weil es sehr häufig erwähnt wird), ist man auf der einen Seite sehr bedrückt und traurig über die Umstände. Andererseits ist Randy Pausch ein sehr positiver Mensch und voller Optimismus, welche ansteckend wirkt. Seine Lektionen, die er hier in dem Buch erteilt, sind sehr wertvoll und lehrreich, sodass ich einen hohen Gewinn für mich selber herausziehen könnte. Darüber hinaus schreibt der Autor sehr interessant, sodass man seine Anekdoten mit Genuss in sich aufsaugen kann. Mir war an keiner Stelle langweilig, kein Kapitel war zu lang. Ich würde mir wünschen, dass alle Menschen eine derartig positive Einstellung zu ihrem Leben hätten - vor allem diejenigen, die noch ein langes Leben vor sich haben. Es ist schwer in wenige Zeilen zu bringen, welche Gefühle in mir ausgelöst wurden. Ich kann nur sagen, dass das ein geniales Werk ist, was unbedingt die ganze Welt gelesen haben muss.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 240 Seiten 
Verlag: Goldmann Verlag (15. Dezember 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3442471370 
ISBN-13: 978-3442471379

Kommentare:

  1. Gekauft...du bist Schuld!!
    Aber auf Medimops, habsch nur 3,50 oder so bezahlt :)
    Was natürlich nix dran ändert dass noch n paar andere Sachen mit in den Warenkorb gelandet sind...also wehe das Buch ist nicht ansatzweise so gut wie du behauptest ;D

    AntwortenLöschen
  2. Oje... da bin ich ja gespannt auf deine Meinung! :-) Unbedingt berichten!!!

    AntwortenLöschen