Samstag, 26. Mai 2012

Hänsel und Gretel XXL von Otto Waalkes und Bernd Eilert

Inhalt: Hänsel und Gretel essen ihren Eltern die Haare vom Kopf. So beschließen sie, ihre beiden Kinder im Wald auszusetzen. Ihr Hunger treibt die Geschwister durch den Wald, in dem sie unter anderem auf das Rotkäppchen oder Rapunzel treffen.

Meine Meinung: Jeder kennt die Hänsel-und-Gretel-Liedversionen von Otto Waalkes. Mit diesen Songs im Hinterkopf, freute ich mich auf seine schriftliche Version aus dieser "7-Zwerge-Edition". Die Idee von diesem dünnen Büchlein finde ich ganz gut. Hänsel und Gretel essen gerne und vor allem viel. Natürlich finden sie Rotläppchens prall gefüllten Korb mindestens genauso anziehend wie das Knusperhäuschen der Hexe. Leider hapert es mit der Umsetzung. An den beschriebenen Szenen finde ich nichts Lustiges. Die beiden Protagonisten sind einfach nur unsympathisch und teilweise sogar nur noch nervig. Ich hätte mir gewünscht, dass die Märchenvorlage mehr Komik bietet und zu wahnwitzigen Situationen im Märchenwald führt. Doch irgendwie ist diese kleine Geschichte nur eine Aneinanderreihung von einzelnen Szenen und Begebenheiten. Leider wüsste ich nicht, wer darüber lachen würde. Schade, denn ich bin ein großer Otto-Fan.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Gebundene Ausgabe: 45 Seiten 
Verlag: Baumhaus Medien; Auflage: 1., Aufl. (Mai 2007) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3833945583 
ISBN-13: 978-3833945588

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen