Donnerstag, 22. Juni 2017

[Serie] Nowhere Boys - Staffel 2

Inhalt: Die vier Jungs sind wieder in ihrer Welt, doch auch die böse Hexe Alice ist dort. Nun besitzen sie besondere Fähigkeiten. Aber die Frage ist: Was führt Alice im Schilde?

Meine Meinung: Die erste Staffel dieser Serie fand ich ganz nett und weil die Folgen recht kurzweilig sind und eine Staffel nur aus 13 Folgen besteht, habe ich sie weitergeschaut. In der zweiten Staffel wird es interessant, weil die Jungs nun besondere Fähigkeiten entsprechend ihrer Elemente haben. Das wird nun noch mehr durch Spezialeffekte gezeigt. Allerdings merkt man, dass die Serie recht billig produziert ist, da die Effekte nicht besonders gelungen wirken. Bei jeder Power-Rangers-Folge sieht man bessere Effekte. Die Handlung dreht sich auch ständig irgendwie um das gleiche. Irgendwie rennen die Jungs nur vom Wald zu ihren Häusern, in die Schule und wieder in den Wald zurück. Besonders doof finde ich, dass einer der Jungs für einige Folgen gar nicht zu sehen ist. Man hätte viel mehr daraus machen können, weil die Idee echt gut ist. Aber so ist und bleibt die Serie nett, aber auch nicht mehr.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Regisseur(e): Craig Irvin, Alister Grierson
Genres: Drama, Action Genre, Fantasy
Studio: Matchbox Pictures
Anzahl der Episoden: 13
Erscheinungsjahr: 2014

Mittwoch, 21. Juni 2017

[SchreibUpdate] Juni 2017

In den letzten Wochen habe ich mich an die Erstkorrektur eines meiner Werke gemacht. Vorher hatte ich ja bereits eines beendet und dieses ging dann zu einer Freundin, die Testleserin gespielt hat und noch ein paar Fehler gefunden hat. Es ist sehr krass, wie viele Fehler man machen kann und sie beim mehrmaligen Lesen trotzdem übersieht. Ich bin ja der Grammatik und Rechtschreibung mächtig, aber dennoch passieren mir Fehler.

Dann hatte ich vor sehr langer Zeit schon mit dem zweiten Band von "Elementum" angefangen (den ersten Band - "Neue Mächte" - kann man hier auf dem Blog lesen). Dann hatte mich aber irgendwie die Lust verlassen. Nun ist sie wieder da und ich bin voll dabei, daran weiterzuschreiben. Allerdings ist das keine Geschichte für eine "professionelle" Veröffentlichung. Daher wird der zweite Band wahrscheinlich auch hier auf meinem Blog wöchentlich erscheinen. Aber erst muss er fertig werden. Derzeit habe ich elf von 27 Kapiteln geschrieben. Aber der Plot steht.

Davon abgesehen hatte ich eine neue Buchidee, die ich ebenfalls schon geplottet habe. Allerdings muss ich jetzt im Nachhinein gestehen, dass ich noch nicht ganz zufrieden bin. Irgendwie ist es in eine andere Richtung als beabsichtigt gegangen. Entweder ich lasse das so oder ich schreibe es noch mal um. Mal sehen. So habe ich aber gerade keine Lust, es umzusetzen. Außerdem habe ich damit schon mindestens zwei Projekte, die geplottet, aber noch nicht geschrieben sind.

Wie man sieht, bin ich derzeit ziemlich produktiv. Ich hoffe, das bleibt auch erst einmal so.

Dienstag, 20. Juni 2017

[Film] Türkisch für Anfänger

Inhalt: Als Lena mit ihrer Mutter verreisen will, stürzt das Flugzeug ab. Ausgerechnet landet sie mit dem türkischen Cem, seiner Schwester Yagmur und dem Griechen Kostas auf einer einsamen Insel.

Meine Meinung: Nachdem ich die Serie geschaut habe, wollte ich nun noch schauen, wie das ganze in dem Film mündet. Ich fragte mich beispielsweise wie Lena und Cem sich als Eltern machen, da sie in der letzten Folge der Serie ein Kind bekommen haben. Doch ich wurde schwer enttäuscht. Der Film knüpft nicht an die Serie an, sondern erzählt sie neu. Dieses Mal sind Lena und Cem allerdings keine Kids mehr, als sie sich kennenlernen. Lena ist auf der Suche nach einem Studienplatz, während Cem zum dritten Mal durchs Abi gerasselt ist. Lena und ihre Mutter sowie Cem mit seinem Vater und seiner Schwester möchten in den Urlaub fliegen. Schon auf dem Weg zum Flughafen gibt es die erste Begegnung, die im Flugzeug mündet, welches im Meer abstürzt. Lenas Mutter und Cems Vater werden sofort gerettet und genießen den Urlaub, wobei sie sich langsam näher kommen. Lena landet mit Cem, seiner Schwester Yagmur und dem Griechen Kostas auf einer einsamen Insel, wo sie sich zusammenraufen müssen. Dabei werden einzelne Elemente der Serie wie das erste Mal oder Kostas' Wunder, bei dem er aufhört zu stottern, aufgegriffen, aber neu interpretiert. Und das passiert auf eine ganz miese und langweilige Weise. Ich wurde nicht eine Sekunde gut unterhalten. Es gibt nichts zu lachen und die Beziehungsentwicklung, welche in der Serie über drei Staffeln geschehen, werden straff zusammengefasst. Ich verstehe auch nicht, warum das ganze auf einer Insel spielen muss. Ich vermute, das passiert nur, um den Schauspieler Elyas M'Barek ständig nackt zeigen zu dürfen. Meiner Meinung nach ist dies ein absoluter Flop.

Fazit: 1 von 5 Punkten.
 

Komponist: Heiko Maile 
Künstler: Ingrid Henn, Christian Becker, Bettina Reitz, Peter Schiller, Daniela Tolkien, Oliver Nommsen, Bora Dagtekin, Patrick Veigel, Regina Tiedeken, Torsten Breuer, Martin Moszkowicz, Charles Ladmiral, Sylvia Grave, Benjamin Dernbecher, Thorsten Bolzé, Lena Schömann, Manfred Wenzel, Angelo Colagrossi 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Constantin Film 
Erscheinungsjahr: 2012 
Spieldauer: 104 Minuten

Montag, 19. Juni 2017

[Serie] Die Mockridges - Eine Knallerfamilie (Staffel 2)

Inhalt: Diese Knallerfamilie besteht aus den Eltern Bill und Margie sowie sechs Söhnen, zu denen Luke gehört. Nicht nur auf der Bühne oder im TV erleben sie lustige Dinge.

Meine Meinung: Die erste Staffel dieser Pseudo-Realityserie hat mir schon sehr gut gefallen. Sofort im Anschluss habe ich dann mit der zweiten Staffel weitergemacht und die sechs Folgen fast in einem Rutsch durchgeschaut. Gerne hätte ich mehr Folgen gesehen, denn ich liebe gute Unterhaltung. In dieser Staffel stehen auch wieder Margie, Bill und Luke im Mittelpunkt. Später taucht auch Jeremy als fester Nebencharakter auf. In dieser Staffel verarbeitet Bill seinen Ausstieg bei der Lindenstraße, indem er eine neue Aufgabe sucht. Diesen Bezug zur Realität finde ich genial. Auch so Kleinigkeiten wie seinen Klingelton (die Lindenstraßen-Melodie) finde ich genial. Es macht total viel Spaß zuzuschauen. Meine Ansicht nach ist eine sehr gelungene Serie und ich hoffe, es werden noch weitere Staffeln produziert.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Regisseur(e): Martin Busker 
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: RC Release Company (Alive) 
Erscheinungsjahr: 2016 
Spieldauer: 120 Minuten

Sonntag, 18. Juni 2017

[Serie] Die Mockridges - Eine Knallerfamilie (Staffel 1)

Inhalt: Alle Mitglieder der Mockridges sind im Showbusiness. Vater Bill ist Schauspieler und Darsteller in der Lindenstraße, Mutter Margie und Sohn Luke sind Comedians. Aber zuhause geht es auch witzig zu.

Meine Meinung: Diese Serie ist nicht meine erste Pseudo-Realityserie und da ich einige aus der Familie aus dem Fernsehen kenne, war ich gespannt, wie sie werden würde. Die erste Staffel besteht aus vier lustigen Folgen. Anders als das Cover vermuten lässt, geht es hautpsächlich um Vater Bill, Mutter Margie und Sohn Luke. Der Rest der Familie taucht nur am Rande auf. Gemeinsam erleben sie ihren wahnwitzigen Alltag als Promi-Familie. Mir gefällt das sehr gut und es gab einige Stellen, bei denen ich mich schlapp gelacht habe. Ich finde die Familienmitglieder mit all ihren Macken sehr sympathisch. Schade finde ich tatsächlich nur, dass es nicht mehr Folgen sind. Ich will unbedingt mehr sehen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Darsteller: Bill Mockridge, Luke Mockridge, Margie Kinsky 
Regisseur(e): Martin Busker 
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: RC Release Company (Alive) 
Erscheinungsjahr: 2015 
Spieldauer: 120 Minuten

Samstag, 17. Juni 2017

Pokémon Go Update #49

Ein neues Event ist gestartet und damit gibt es wieder ganz viele neue Pokémon. Es handelt sich dabei um ein Feuer-Event und ganz viele Feuer-Pokémon tauchen auf. Damit habe ich zwei Neulinge hinzubekommen. Aber mehr dazu gibt es im Folgenden.

Zunächst einmal habe ich endlich das letzte Bonbon für mein Sichlor bekommen. Damit hat ich genügend Bonbons, um es zu Scherox zu entwickeln. Natürlich half mir auch mein Spezial-Item (Stahlmantel).

Damit tauschte ich meinen Kumpel aus und setzte zunächst Myrapla ein. Mir fehlen noch etwa 27 Bonbon, um mein Duflor die zweite Evolution zu Blubella machen zu lassen. Allerdings habe ich gesehen, dass mir bei Onix weniger Bonbons fehlen. Also habe ich Myrapla doch wieder gegen Onix ausgetauscht. Jetzt sehe ich aber, dass Onix 5 km pro Bonbon laufen muss, was ziemlich viel ist. Daher bin ich am Überlegen, es wieder auszutauschen. Mal sehen...
 
Nun zum Event: Dank des Events habe ich zwei neue Feuer-Pokémon fangen können. Zuerst lief mir Hunduster über den Weg, welches ziemlich stark hier vertreten ist. Auch Feurigel war überall zu sehen, doch es tauchte einfach nicht auf. Als es mir dann nicht in der Nähe angezeigt wurde, ist es plötzlich erschienen. Und so konnte ich es schnappen.

Damit habe ich insgesam drei neue Pokémon. Damit verzeichnet mein Pokédex nun 182 gefangene und 196 gesehene Pokémon. An Erfahrungspunkte konnte ich etwa 35 000 Punkte sammeln. Das ist für meine Verhältnisse derzeit ziemlich viel. Insgesamt habe ich nun ca. 164 000 EP.

 

Freitag, 16. Juni 2017

[Neuzugänge] Juni 2017

Diese Rubrik habe ich lieder in der letzten Zeit sehr schweifen lassen und daher habe ich den Überblick verloren, was ich alles neu bekommen habe. Ein wenig was weiß ich noch und das präsentiere ich hier.

Zum einen habe ich zwei neue Funko-Pop-Figuren bekommen. Ich habe meine Power-Rangers-Sammlung mit dem weißen Ranger erweitert. Mir fehlen nun nur noch der pinke und der rote Ranger. Darüber hinaus hat mir mein Schatz Joker geschenkt, was mich sehr gefreut hat.
An Büchern habe ich zwei neue hinzu bekommen. Zum einen habe ich mir "Happy Family" von David Safier gekauft. Demnächst erscheint es nämlich als Animations-Film und davor will ich es gelesen haben. Zum anderen habe ich mir das Tagebuch der Anne Frank zugelegt, welches ich schon seit Ewigkeiten lesen möchte. Nun hatte mich mal wieder die Lust gepackt und deswegen habe ich es mitgenommen. Ich lese es auch derzeit.
Drei Angel-Comics kamen auch zu mir ins Haus. Diese gab es zufällig ganz günstig in einem Comicshop. Ich weiß nicht einmal, welche Bände es sind und ob da zufällig auch der erste Band darunter ist. Aber ich werde es herausfinden und die Sammlung wahrscheinlich noch weiter verwalten. Bei 3 Euro pro Band konnte ich nicht widerstehen.

Bei einem Stadtfest habe ich zwei Sprayer dabei beobachten können, wie sie wunderschöne Kunstwerke kreierten. Eines darunter war ein Spiderman-Bild. Ich musste es unbedingt haben. Da meinte die eine Sprayerin, dass man ein Bild geschenkt bekommt, wenn man zwei kauft. Also suchten mein Schatz und ich uns ein zweites Bild aus und bekamen das unterste geschenkt. Eines hat übrigens 35 Euro gekostet.
In Zukunft möchte ich meine Neuzugänge gleich abfotografieren und in einem Bilderordner auf dem Handy speichern. Dann kann mir hoffentlich nicht mehr passieren, dass ich lange Zeit keine Neuzugänge auf dem Blog vorstelle.